Arik Brauer 1929

Brauer Arik geboren am 4. Januar 1929 in Wien Arik Brauer gehört zu den berühmtesten Künstlern der Gegenwart und ist in allen bedeutenden Museen und Galerien der Welt vertreten. Er studierte an der Wiener Akademie der bildenden Künste bei Albert Paris Gütersloh; u.a. mit seinen Studienfreunden Ernst Fuchs und Anton Lehmden gründete er die Wiener Schule des Phantastischen Wiener Realismus, eine Kunstrichtung, die weltweit als eine internationale wichtige österreichische Stilform des 20. Jahrhunderts anerkannt ist.

Wie in seinem individuellen Malstil ist Brauer, der Mensch, Brauer, der Komponist und Textdichter und Brauer, der Sänger, ein Optimist, der die Welt mit den Augen eines Kindes und dem Geist eines Philosophen sieht.

Biblische Themen, in Zwischenwelten schwebende Wesen, vegetabile Formen und aus dem Inneren leuchte Farben schließen sich zu einer magischen und mythischen Traumweltlandschaft. Arik Brauers Bildkompositionen von Menschen, Pflanzen, Tieren und Architektur eröffnen dem Betrachter Phantasien, die diesen zu Reisen in eigene Traum- und Seelenlandschaften in der tiefen Geborgenheit voller Reinheit und Liebe aufbrechen lassen.

 

geboren in: 
Wien
lebt und arbeitet in: 
Wien
Arik Brauer stehend vor seinem Fresko und Museum in Wien © Jonathan Meiri
Arik Brauer stehend vor seinem Fresko und Museum in Wien © Jonathan Meiri
Arik Brauer „Schneidersitz“© Helga Nussbaumer
Arik Brauer „Schneidersitz“© Helga Nussbaumer